Insel Panarea


Wohnungen auf Lipari -Wohnungen auf Vulcano Auskuente und Reservierungen

Panarea eine sehr malerische Insel ist eine  der bezauberndsten der Inselgruppe. Diese Insel ist die kleinste aller Inseln, klein aber fein: in den Sommermonaten (Juli - September) residieren hier die Reichen und Schönen aus Norditalien. Die recht Hohe Einwohnerzahl rührt daher das einige reiche Industrielle Italiener die Insel für sich entdeckt haben. Auch einige Politiker haben in Folge dessen die Grundstückspreise ins astronomische steigen lassen. Die Yachten ankern im Hafen, die Hauser sind für ein paar Wochen bewohnt. Zum Unmut der Einheimischen, die für den Rest des Jahres auf einer "Geisterinsel" leben müssen - und die Hauser der High Society pflegen dürfen. In den anderen Monaten ist es ruhig auf der Insel, ideal fόr Wandertouristen. Es ist sehr grün überall, es gibt spektakuläre Wege auf alten Wirtschaftspfaden und tolle Ausblicke, dazu eine bronzezeitliche Siedlung und einen schönen Sandstrand.

Insel Panarea

Die Insel Panarea  besitzt eine Fläche von 3,4 Km² auf der ca. 400 Einwohner leben. Die Wohnhäuser gruppieren sich um 3 Stadtviertel: Iditella, San Pietro und Drauto.
Der höchste Gipfel Panareas wird Pizzo del Corvo genannt (420 m), und fällt nach Osten in Terrassen ab, die mit Getreide angebaut und durch gigantische Öldäume eingefasst sind. Auf dieser Seite der Insel heben sich die Felsenkämme von Pizzo Falcone und Pizzo Castello hervor. Im Westen haben die Abhänge wilde Felsspitzen und felsige, grünbeef leckte Wände.
Der westliche Teil der Eilandes ist kaum bewohnt und der östliche Teil entlang der gesamten Küste ist recht stark besiedelt. Bezeichnet man Panarea auch als Archipel im Archipel da sich östlich der Insel die kleinen Vulkaninseln befinden. Diese sind Oberflächlich gesehen nicht miteinander verbunden besitzen jedoch unter dem Meeresspiegel einen gemeinsamen Ursprung. Panarea und diese  kleine Inseln (Basiluzzo, Dattilo, Lisca Bianca, Bottaro, Lisca Nera, Spinazzola, Panarelli und Formiche) sind Teile derselben vulkanischen Gesamtheit: sie sind Reste von speienden Zentren, die auf der einzigen morphologischen Einheit, einem Unterseevulkan entstanden.

LipariLipariLipariLipari

Die Bildung dieser Insel, der ältesten der Äolischen Inselgruppe, ist von Keller dem Sizilianischen und von Pichler dem Milazzianischen zugeschrieben. Im aufgetauchten Teil gibt es einen Stratovulkan, von dem heute nur noch der östliche Teil besteht; an den Seiten entstanden später Nebenkrater in Form von Quellkuppen.
 Die Insel besteht aus einer großen Anhäufung von Andesit-Gestein, das sich älterem Riolit-Gestein in Säulenform überlagert hat, wie am nördlichen Ende der Insel, Calcara genannt, zu sehen ist und auch an der südlichen Spitze, Milazzese genannt.
Die bewohnte Gegend ist sehr malerisch auf den östlichen Flankenyerteit, mit ihren weißen Häuschen in Ölbäumen und riesigen Felsen eingefasst

Wandern auf Panarea:


Das Straßennetz zieht sich die gesamte Ostküste entlang und verbindet die kleinen Ortschaften miteinander. Im Westlichen Teil ist die Landschaft nur durch Trekkingtouren zu erkunden und bietet einen schönen Einblick in die natürliche Welt dieser reizvollen Südseeinsel vor der Nordküste Siziliens.

-Von S.Pietro wandert man durch den Ortsteil Drauto in ca 1 Std. vorbei an dem traumhaft schönen Strand Caletta dei Zimmari zum Capo Milazzese (archäologischen Gebiet, wegen des bekannten Ortes aus dem 14. Jahrhundert vor Ch. Auf einem Plateau stehen noch die Grundmauern einer Siedlung aus der Bronzezeit.

-Cala Junco: Ein imposanter Naturhafen mit kristallklarem Wasser bietet einigen Segeljachten der Superreichen Schutz.
-Pizzo del Corvo (420 m) mit einer wunderbaren Aussicht auf fast alle Nachbarinseln

LipariLipariLipariLipari

Baden und Strände
Die Insel besitzt einige schöne Badestrände die zum Teil nur mit einem Boot erreicht werden können. Die Bucht von Cala Junco und die Bucht von Zimmari sind die einzigen zwei Strände die man auch vom Festland erreichen kann, jedoch sind diese im Sommer absolut überfüllt. Das schöne klare Wasser besitzt dort türkis bis dunkelblaue Stellen die wirklich einladend sind.

Fährt man mit dem Boot um die Insel, so folgt vor unserem erstauntem Blick eine Reihe von sonderbaren Ausblicken: Enorme, abgerundete oder prismatisch geformte Felsblöcke, vereinzelt im Meer stehend, Felsenriffe mit hohen Spitzen und herrliche Buchten wie die von Cala Junco.

LipariLipariLipari

Auskuente und Reservierungen - Fotos Wohnungen auf Lipari - Fotos Wohnungen auf Vulcano

Home - Lipari - Erreichen die Aeolischen Inseln -Vulcano - Salina - Stromboli - Panarea - Filicudi und Alicudi - Wohnungen auf Lipari - Wohnungen auf Vulcano
© 2014 www.aeolischeinseln.ch – info@ifaraglioni.it – Lipari - Aeolische Inlsen - Liparische InlsenSizilien Italien -  +39. 339. 4447646 INFO: info@ifaraglioni.it

http://www.vulcanovacanze.com/index.html
Appartamenti e case alle Eolie http://www.eolieappartamenti.it
Isole Eolie Francia - www.ileseoliennes.fr
Isole Eolie Svizzera - www.aeolischeinseln.ch

Hotel 3 stelle a Vulcano - hotel Conti
http://www.contivulcano.it/home.asp

Hotel 3 stelle a Lipari - hotel Giardino sul Mare
http://www.giardinosulmare.it/new/